Zur Übersicht

Naturwissenschaftlicher Doktorand (w/m) für die Arbeitsgruppe "Translationale gynäkologische Onkologie"

ID: 133958

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 19.10.2018
Einsatzort Dresden

Jobbeschreibung Die Arbeitsgruppe »Translationale gynäkologische Onkologie« sucht eine/-n motivierte/-n naturwissenschaftliche/-n Doktorandin/-en für ein anspruchsvolles DFG-gefördertes Forschungsprojekt in der gynäkologischen Onkologie. Schwerpunkt des Projektes ist das Mammakarzinom, welches die häufigste Krebserkrankung der Frau darstellt. Das geplante Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Biotechnologiezentrum der TU Dresden sowie mit Klinikern der Unifrauenklinik Dresden erfolgen und widmet sich der Erforschung von Mechanismen der Zell-Zell-Interaktion, die der Entstehung von Knochenmetastasen zugrunde liegen. Im Fokus der Untersuchungen steht die morphologische und molekularbiologische Charakterisierung von Mammakarzinomzelllinien hinsichtlich zellulärer Adhäsion, Invasion und deren Interaktion mit dem Knochenmikromillieu. Das Projekt ist Teil des kürzlich von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Konsortiums »µBONE« (Kolonisierung und Interaktion von Tumorzellen innerhalb der Knochen-Mikromillieus). Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als


befristet für zunächst 36 Monate zu besetzen. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört im Wesentlichen die morphologische in vitro Betrachtung von Mammakarzinomzellen (verschiedener intrinsischer Subtypen) mittels Rasterelektronenmikroskopie zur detaillierten Charakterisierung von Membranausläufern (z. B. Magnupodia, Lamellipodia). Die gewonnenen Erkenntnisse sollen anschließend durch molekularbiologische Untersuchungen fundiert werden, indem u. a. der Einfluss unterschiedlicher GTPasen oder Tetraspanine auf die Formierung von Membranausläufern getestet werden soll. Finales Ziel des Projektes ist, die gewonnenen Erkenntnisse auf eine klinisch translationale Fragestellung zu transferieren. Ebenfalls zu Ihrem Aufgaben­gebiet gehört die Präsentation wissenschaftlicher Forschungsergebnisse (intern sowie auch auf nationalen und inter­nationalen Kongressen) sowie die laborseitige Unterstützung/Begleitung von Studentinnen/Studenten. Ihr Profil: großes Interesse an einer naturwissenschaftlichen Promotion im Bereich Zellbiologie / molekulare Onkologie (bitte auch detailliert im Motivationsschreiben begründen, warum Sie überhaupt eine Promotion anstreben und warum Sie sich genau auf unser Projekt bewerben wollen) Diplom- oder Masterabschluss im biowissenschaftlichen Bereich thematische Vorkenntnisse im Bereich der molekularen Onkologie grundlegende methodische Vorkenntnisse in Bezug auf Zellkultur und zellbiochemische Assays sowie fundierte Kennt­nisse im Rahmen molekularbiologischer Methoden (PCR, Western Blot, Transfektion, RNAi), optimal: Vorkenntnisse in der Rasterelektronenmikroskopie Motivation, Teamfähigkeit, organisatorisches Talent (bitte Referenzschreiben aller früheren Arbeitgeber inkludieren) sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur: Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hoch­spezialisierten Arbeitsumfeld Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere Schwerbehinderte sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Wir bitten Sie, vorzugsweise unser Online-Bewerbungsformular unter Abgabe der Kennziffer GYN0918369 zu nutzen, um so den Personalauswahlprozess schneller und effektiver zu gestalten. Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre schrift­lichen Bewerbungen (mit frankiertem Rückumschlag), ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen. Senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, bis zum 09.11.2018 zu. Vorabinformationen erhalten Sie telefonisch von PD Dr. Jan Kuhlmann unter 0351-458-12434 oder per E-Mail: jan.kuhlmann@uniklinikum-dresden.de
Firma Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
01307 Dresden
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Fortbildungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.