Montag, den 25. Mai 2020 um 07:07 Uhr

Die DAkkS sagt die Akkreditierungskonferenz 2020 ab

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) sagt die für 28.-29. September 2020 in Berlin geplante Akkreditierungskonferenz „AKKKO“ ab. Die Gründe für die Absage sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Unsicherheiten und Risiken für die Konferenzdurchführung und -teilnahme. Angesichts der derzeitigen Situation will die DAkkS zudem ihre gebündelten Kräfte auf die Wahrnehmung ihres gesetzlichen Auftrages richten.

Dr.-Ing. Stephan Finke, Geschäftsführer der DAkkS sagt hierzu: „Als Ergebnis aller Abwägungen und Beratungen sehen wir uns leider gezwungen, die Akkreditierungskonferenz in diesem Jahr abzusagen. Dabei haben wir uns gerade anlässlich unseres zehnjährigen Jubiläums auf den intensiven Austausch mit unseren Kunden, den Fachleuten und Entscheidern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden gefreut“.
Die DAkkS bemüht sich intensiv um einen neuen Termin für die Konferenz in 2021 und wird über die weiteren Planungen aktiv informieren.

Hintergrund
Die von der DAkkS bereits sechsmal veranstaltete Akkreditierungskonferenz ist Deutschlands größtes Treffen des Akkreditierungs- und Konformitätsbewertungssektors. Ausgewählte Referenten informieren über aktuelle Branchenentwicklungen. Zudem bietet die Konferenz Teilnehmern eine Plattform zum Austausch und Netzwerken.


Den Artikel finden Sie unter:

https://www.dakks.de/content/dakks-sagt-akkreditierungskonferenz-2020-ab

Quelle: Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) (05/2020)

Fortbildungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.