Volltextsuche

Top Suchbegriffe



Amerikanische, britische und deutsche Astronomen haben erstmals gezeigt, dass sie mit einem "David" unter den erdgebundenen Teleskopen Erkenntnisse bei der Erforschung fremder - möglicherweise erdähnlicher - Planeten gewinnen können, die den Leistungen eines Goliath entsprechen. Ihre Arbeit, die sie im heutigen "Nature" Heft*) veröffentlichen, wird die Suche nach organischen "Lebens"-Molekülen auf Exoplaneten - damit bezeichnet man Planeten um fremde Sterne- um Jahre nach vorne katapultieren.

Mit dem 30 Jahre alten Infrarotteleskop der National Aeronautics and Space Administration (NASA) auf dem Vulkan Mauna Kea in Hawaii, des...
Mikroorganismen sind die größten Chemiker auf unserem Planeten, denn sie können (fast) jede thermodynamisch mögliche chemische Reaktion für ihre Lebenserhaltung und ihr Wachstum nutzen.
Ihr gemeinsames Wirken ermöglicht die biogeochemischen Stoffkreisläufe. Betrachtet man ihre gesamte Stoffwechselleistung, wird deutlich, dass sie den komplexen globalen Kreislauf der Elemente, und damit die Basis allen Lebens in Schwung halten. Man schätzt, dass ca. 10 hoch 30 Einzeller und zehnmal mehr Viren dieses globale mikrobielle Netzwerk bilden. Im Vergleich liegt die Zahl von 10 hoch 23 hoch Sternen im Universum deutlich darunter.
Will man diese biolo...

Wissenschaftler weisen räumliche Trennung von Informationsverarbeitung und Energiestoffwechsel in einem Prokaryoten nach

Höhere Zellen zeichnen sich durch eine räumliche Trennung wichtiger zellulärer Funktionen aus. Sie haben einen Zellkern, der das Erbgut enthält, ein Cytoplasma, in dem die Informationsverarbeitung sowie die Proteinsynthese abläuft und Organellen wie Mitochondrien, in denen die Energieproduktion der Zellen stattfindet. Demgegenüber sind Prokrayoten (zumeist einzellige Organismen ohne Zellkern) einfacher aufgebaut: ein Cytoplasma, in dem all diese Funktionen vereinigt sind, ist von der schützenden cytoplasmatischen Mem...

Wie die renommierte Zeitschrift "Nature Physics" berichtet, ist es Wissenschaftlern der Universität Hamburg unter der Leitung von Prof. Roland Wiesendanger gelungen, die Richtungsabhängigkeit der magnetischen Kopplung zwischen einzelnen Atomen auf Oberflächen direkt zu vermessen. Die in Hamburg experimentell ermittelte Magnetisierungsausrichtung von atomaren Bits verschiedenen Abstands und verschiedener Orientierung stimmt dabei erstaunlich gut mit der magnetischen Kopplung überein, die von Wissenschaftlern des Forschungszentrums Jülich an einem Supercomputer mit einem aufwendigen Modell berechnet wurde. Dies stellt einen weiteren wichtigen Schritt in...

Gestochen scharfe Projektionen, ein Licht, das weißer ist als weiß, Lacke, die klingen, wenn sich die Temperatur ändert - auf der nano tech 2010 in Tokyo präsentieren Fraunhofer-Forscher Nanotechnik als Fest für die Sinne.
Die Vitrine leuchtet mystisch; das weiße Licht scheint aus dem Nichts zu kommen; eine Lichtquelle ist - zumindest auf den ersten Blick - nicht zu sehen. Erst beim genauen Hinsehen wird die Ursache der scheinbar übersinnlichen Erscheinung sichtbar: Eine Leuchtdiode, kleiner als ein Stecknadelkopf, emittiert durch tausende von Linsenstrukturen, die nur einige hundert Nanometer klein sind, strahlendweißes Licht.

Am ersten Messetag, dem 23. März 2010, findet am Abend die „Welcome Reception“ mit der Verleihung des „analytica Preises“ statt. Stifter des Preises ist Roche Diagnostics. Die verleihende Institution ist die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e. V. (GBM). Alle zwei Jahre wird der Forschungspreis im Bereich „Neue Methodische Entwicklungen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse auf dem Gebiet der molekularen biologischen und biochemischen Analytik in Diagnostik und Therapie“ an deutschsprachige Nachwuchswissenschaftler vergeben. Die bis zu zwei Preisträger erwartet ein Preisgeld von insgesamt maximal 50.000 E...

Fort- und Weiterbildungsangebot Laboratorien stehen aufgrund zunehmender Spezialisierung, höherem Kostendruck und ansteigender Qualitätsanforderungen vor ständig neuen Herausforderungen. Damit die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens gesichert bleibt und die Qualitätsanforderungen der Kunden auch in Zukunft erfüllt werden, sind wissenschaftliches Know-how und Kenntnisse im Labormanagement essentiell. Gemeinsam mit Klinker & Partner unterstützt die analytica 2010 Unternehmen wieder mit einem umfangreichen Kursangebot praxisnaher Wissensvermittlung. Täglich finden in den Besprechungsräumen oberhalb des Ausstellungsbereichs parallel zur Me...

Auch 2010 widmet die analytica dem Thema Job und Karriere wieder einen ganzen Tag. Am Freitag, den 26. März, wird die analytica zum Karrieresprungbrett für all diejenigen, die auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung in den Bereichen Analytik, Labortechnik oder Biotechnologie sind.

 

 

Der Job Day, der in Halle B2 stattfindet, besteht auch 2010 wieder aus verschiedenen Formaten:

  • dem jobvector career day mit Jobtour und Karrierestand, organisiert von der führenden Karriereplattform jobvector
  • dem Schülertag, organisiert ...

Die Suche nach Kapital ist und bleibt für junge Life-Science-Unternehmen in Deutschland ein großes Thema. Finanzkrise und schmelzende Cash-Reserven verleihen dem Thema zusätzliche Brisanz. Auch 2010 stellen sich Life Science-Unternehmen die Frage nach möglichen Finanzierungsmodellen für ihre Ideen und Innovationen. Wer Angebot und Vorgehensweisen aktueller Kapitalgeber besser verstehen oder direkt mit ihnen ins Gespräch kommen will, für den ist der von der Going Public Media AG organisierte 2. Finance Day im Rahmen der analytica die richtige Plattform. Er bringt am Freitag, den 26. März 2010, Unternehmensgründer und Unternehme...

Jungen Unternehmen optimale Chancen für die weltweite Vermarktung ihrer Produkte zu bieten, das ist das gemeinsame Ziel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der analytica. Bereits zum zweiten Mal fördert die analytica in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgewählte, nationale Start-ups.

Die Unterstützung ist erheblich: 80 Prozent der Veranstaltungskosten von förderfähigen Ausstellern werden im Rahmen des Förderprogramms erstattet. Das junge Unternehmen selbst zahlt nach der Förderung für einen Komplettstand von neun Quadratmet...

Seite 94 von 95

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.